Dienstleistungen

Das SVI unterstützt Sie bei

Pflichtenhefterstellung
Die Entscheidung für eine neue Software ohne vorherige Pflichtenhefterstellung, die alle Anforderungen des Anwenderunternehmens - sowohl operativ wie auch übergeordnet - systematisch und strukturiert darstellt ist leichtfertig und bei Projektmißerfolg leicht angreifbar. Vor dem Hintergrund breiter Erfahrung in den organisatorischen Abläufen immobilien- und wohnungswirtschaftlicher Unternehmen erstellt das SVI Ihren unternehmensspezifischen Anforderungskatalog.

Software-Auswahl
Auf der Basis des Pflichtenhefts kann dann - über Produktsichtungen oder eine Ausschreibung - Ihr Software-Produkt ausgewählt werden. Dabei kommen zusätzliche Kriterien wie Vertrauenswürdigkeit des Anbieters, nicht immer formelhaft Fassbares und nicht zuletzt der Preis ins Spiel. Das SVI achtet darauf, daß keine Anforderungen ignoriert werden und überprüft positive Angaben der Anbieter auf ihre Belastbarkeit.

Die Software-Einführung
Ihr Unternehmen bereitet sich auf die Software-Einführung vor. Viele Aktivitäten müssen verzahnt werden und zeitlich genau passend ineinander greifen, z.B.

  • Datenbestände können endlich einmal systematisch bereinigt werden.
  • Der ein oder andere neue organisatorische Weg ist einzurichten.
  • Die Projektfortschritte des Softwarehauses sind zu überprüfen und anzumahnen.
  • Die Schulung der Benutzer ist zu organisieren.


Verfügen Sie über keinen hausinternen Projektleiter, der die Interessen Ihres Unternehmens anwenderseitig koordiniert, so übernimmt das SVI gerne diese Aufgabe für Sie. Oder das SVI coacht Ihren hausinternen Projektleiter und lässt auf diese Weise die Erfahrungen aus bereits durchgeführten SVI-Projekten so in Ihr Projekt einfließen.